Sie sind hier: StartseiteNaturschutzNaturschutzverwaltung - Wer macht was? > Regierungspräsidien

Regierungspräsidien

Die vier Regierungspräsidien- Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen - sind als höhere Naturschutzbehörden tätig. Zu ihren Aufgaben gehören zahlreiche rechtliche wie auch fachlichen Verfahren wie beispielsweise die Planung, Ausweisung und Betreuung von Naturschutzgebieten, die Pflege von Flächen mit Vorkommen von seltenen und gefährdeten Lebensräumen und Arten. Darüber hinaus erarbeiten sie die Managementpläne der Natura 2000-Gebiete.

Sie vertreten die Naturschutzbelange bei der Landes- und Regionalplanung. Außerdem sind sie an allen Genehmigungen für Großvorhaben in der freien Landschaft beteiligt, um einen Ausgleich für den damit verbunden Eingriff in den Naturhaushalt sicher zu stellen.

Mit dem Ökomobil informieren die Regierungspräsidien mit Ausstellungen, Führungen und Publikationen über die Natur.