Sie sind hier: StartseiteLebensmittel und ErnährungErnährung > Kinderland Baden-Württemberg

Kinderland Baden-Württemberg

Kinderland
Neues Fenster: Bild "Kinderland" vergrößern
Kinderland

Baden-Württemberg hat sich mit der Leitidee vom Kinderland das Ziel gesetzt, für alle Kinder im Land ein kindgerechtes Lebensumfeld zu schaffen. Jedes Kind soll sich bestmöglich entwickeln können - und zwar von Anfang an und unabhängig von seiner sozialen Herkunft. Dazu tragen alle Politikfelder bei- von familien- und kinderpolitischen Kernbereichen wie Kinder- und Jugendschutz, Familienförderung oder Schulpolitik bis hin zu entfernteren Bereichen wie Wohnungsbau, gesunde Umweltbedingungen und Verkehrssicherheit.

Gerade die Themen und Aufgaben des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sind für Kinder wichtig und spannend. Das Ministerium versucht ihnen und ihren Eltern schon früh ein Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung zu vermitteln oder durch Waldpädagogikkurse Interesse an der Natur zu wecken. Da Kinder die Verbraucher von morgen sind, spielt auch die Verbraucherbildung eine wichtige Rolle. Um Kindern spannende Einblicke in die Praxis zu vermitteln, vernetzt das Ministerium Bildungseinrichtungen mit außerschu­lischen Lernorten in der Landwirtschaft, dem Gartenbau und dem Forstbetrieb. Um ein möglichst flächendeckendes Angebot in der Ernährungs- und Umweltbildung zu ermöglichen, ist ein weiteres Ziel die Aus -und Fortbildung von Multiplikatoren.

Vor allem die Schulverpflegung und hier die Sicherstellung eines gesunden Angebotes von Lebensmitteln stellt viele Schulträger vor neue Herausforderungen. Das MLR unterstützt die Vernetzungsstelle Schulverpflegung, die Schulen bei der Einrichtung oder der Verbesserung von Mensen und Schulcaféterien berät. Auch die Abwicklung der EU-Programme für Schulmilch und seit 2010 für Obst und Gemüse zählen zu den Aufgaben des MLR.

Über die Richtlinie zur Förderung der Landjugend im Rahmen des Landesjugendplans unterstützt das Ministerium die ehrenamtliche Jugendarbeit sowie die außerschulische Jugendbildung im Ländlichen Raum. Das Projekt „Schüler auf dem Bauernhof“ bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt der Landjugendarbeit.

Baden-Württemberg ist gerade auch für Familien mit Kindern ein äußerst attraktives Urlaubsland. Ob Viehhaltung, Forstwirtschaft oder Obst- und Gemüsebau - beim Urlaub auf einem Bauernhof treffen die Besucherinnen und Besucher auf herzliche Gastgeberinnen und Gastgeber, deren Haupterwerb die aktive Landwirtschaft ist.